Wandervorschläge

Auch wenn das Programm 2019 steht sammelt der SWV Haslach weiterhin Wandervorschläge für die Zukunft. Wir möchten um den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden immer viele verschiedene Angebote machen. Es werden Wanderungen – bis zu anspruchsvollen Touren für den sportlich Aktiven, Familienunternehmungen, Besichtigungen, Spaß für Jung und Alt sowie Ausflüge und Feste – also für jeden das Passende angeboten.

Allerdings bitten wir Sie uns auch Ihre Wünsche kund zu tun!

Sagen Sie uns wohin Sie gerne einmal gingen. Wir zeigen es Ihnen – nach Möglichkeit – gerne. Machen Sie uns Ihre Vorschläge und vielleicht haben Sie ja auch Spaß einmal selbst als Wanderführer zu agieren! Ihre Vorschläge und Anregungen nimmt der SWV Haslach gerne entgegen.

Bericht zur Hofstettenwanderung ist online!


20190316 OT
Quelle: Offenburger Tageblatt


Protokoll der Mitgliederversammlung

Protokolzur Mitgliederversammlung des Schwarzwaldvereins Ortsgruppe Haslach am 14 März 2019 im Treff des Bürgerhauses.

Die Einladung der Mitglieder erfolgte fristgerecht.

40 Mitglieder und Gäste waren anwesend.

Punkt 1 Mit dem Bergsteiger-Lied „Wenn wir erklimmen„ wurde die Versammlung eröffnet.

Punkt 2 Begrüßung durch die 1. Vorsitzende

Iris Rittmeier begrüßt die Vereinsmitglieder und entbietet Martin Schwendemann, als Vertreter der Stadt Haslach, Vizepräsident Werner Hillmann, Ehrenvorsitzendem Hermann Köhrer, sowie den Neumitgliedern und den Vertretern der Presse einen besonderen Willkommensgruß.

Punkt 3 Gedenken an verstorbene Mitglieder.

Iris Rittmeier nimmt unter Nennung der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder die Totenehrung vor, wobei sich die Versammelten von den Plätzen erheben.

Punkt 4 Genehmigung des Protokolls vom 15. 03. 2018

Das Protokoll wurde einstimmig genehmigt.

Punkt 5 Berichte vom Wanderjahr 2018

5.1 1. Vorsitzende

Iris Rittmeier ging in ihrer emotionalen Ansprache zunächst auf die eklatante Personalnot im Vorstand ein, welche ,falls nicht behoben werden könne, die Auflösung des Vereins zur Folge haben könnte,
Sie appellierte an die Mitglieder sich einer Beteiligung im Vorstand nicht zu verschließen und verweist auf die Bedeutung des Haslacher Schwarzwaldvereins in der Pflege und Instandhaltung der Wanderwege und den Tourismus der Stadt. Sie betont, dass sie nicht kampflos aufgeben will sondern bestrebt ist die Mitglieder für die Ehrenamtlichkeit im Verein und im Vorstand zu begeistern. (Anlage 1)

5.1 2. Schriftführer

Gerd Fischer berichtete von der umfangreichen Arbeit in den fünf Vorstandsitzungen im abgelaufenen Berichtszeitraum. (Anlage 2)

5.1. 3. Wanderwartin mit Auszeichnung der fleißigsten Wanderer

Wanderwartin Angelika Haberstroh berichtet über das vergangene Wanderjahr in dem 20 Ganztages- und 13 Halbtagestouren angeboten wurden, woran sich insgesamt 316 Wanderfreunde beteiligten.Sie bedankte sich bei den Wanderführern für deren Bereitschaft und hob die Vogesen-Tour sowie die Osterhasenwanderung als besonderes Highlight im Jahresprogramm hervor.
Als fleißigste Wanderer zeichnete sie Anita Dietrich, Albert Neumaier, Horst Kopp, Waltraud Müller und Cyrilla Grießbaum mit einem Präsent aus.
Sie teilt mit,dass sie nun aus dem Vorstand ausscheidet und wünscht dem Verein den Fortbestand und für die Zukunft alles Gute. (Anlage 3)

5.1. 4. Wegewarte

Für die entschuldigten Wegewarte Berthold Brucher und Albert Neumaier berichtete Gerd Fischer über deren Arbeit im vergangenen Jahr.
Unter Anderem mussten viele Wanderwege von Sturmschäden befreit werden. Sie bedankten sich bei allen Helfern und dem Radsportverein Haslach für ihre Unterstützung. Insgesamt war das Wegwarteteam 37 mal im Einsatz und leistete dabei 120 ehrenamtliche Arbeitsstunden. ( Anlage 4)

5.1.5 Rechnerin

Rechnerin Anita Dietrich berichtet umfassend über den Kassenstand, schlüsselt die Einnahmen und Ausgaben auf und begründet weshalb das Wanderjahr mit einem Minus abgeschlossen werden musste.
Die Gesamteinnahmen betrugen 2018 6279,14 EURO und die Gesamtausgaben 7280,14 EURO
Der Kontostand beträgt am 31.12. 2018 8914,98 EURO
( Anlage 5)

5.1.6 Bericht der Kassenprüfer

Für die Kassenprüfer bescheinigt Willi Schmitt einwandfreie Kassenführung und bittet um Entlastung von Rechnerin .Anita Dietrich.
Die Entlastung erfolgte Einstimmig.

Punkt 6 Mitgliederstand

Der Mitgliederbeauftragte Adolf Kopp teilt mit, dass der aktuelle Stand 222 Mitglieder beträgt (davon 10 Neumitglieder) und dass das Durchschnittsalter bei den Frauen 70 Jahre und bei den Männern 69,4 Jahre beträgt.

Punkt 7 Entlastung der gesamten Vorstandschaft

Iris Rittmeier bittet Martin Schwendemann (als Vertreter von Bürgermeister Philipp Saar) die Entlastung der Vorstandschaft durch die Vereinsmitglieder vorzunehmen.

Martin Schwendemann beantragt sodann die Entlastung des Vorstandes , welche von der Versammlung einstimmig erteilt wird.

Punkt 8 Grußwort der Gemeinde

In seiner Ansprache überbrachte Martin Schwendemann zunächst die Grüße von Bürgermeister Philipp Saar, welcher krankheitshalber der Einladung nicht folgen konnte und drückt sein Bedauern über die personelle Problem-Situation im Vorstand der Ortsgruppe aus. Er stellt die Wichtigkeit der Ortsgruppe für die Allgemeinheit , den Tourismus und die Wanderwege- Infrastruktur heraus und beteuert,dass es für die Stadt Haslach unvorstellbar ist, sollte es den SWV- Ortsgruppe Haslach in Zukunft nicht mehr geben. Schwendemann übermittelte den Dank der Stadt Haslach für das bisher ,ehrenamtlich geleistete und gab seiner Hoffnung Ausdruck,dass die anstehenden Wahlen die Lücken in der Vorstandschaft wieder zur Weiterführung des Vereins ausfüllen können.
Schwendemann teilt mit, dass Bürgermeister Saar die Mitgliedschaft in der Ortsgruppe erklärt hat und überreichte zur Freude der Vorstandschaft sowie der versammelten Mitglieder die Beitrittserklärung.

Punkt 9 Grußwort vom Vizepräsident des Schwarzwaldvereins

Vizepräsident Werner Hillmann überbrachte die Grüße vom Hauptverein in Freiburg und gab mit bedenklichen Worten seine Sorge um den Fortbestand der SWV Ortsgruppe Haslach zum Ausdruck.Er betonte das unverzichtbare Wirken der Ortsgruppe für das Wohl der Allgemeinheit und appellierte an die Mitglieder alles dafür zu tun um die Ortsgruppe am Leben zu halten.
Desweiteren gab er einen Einblick ins Alltagsgeschehen des Hauptvereins und informiert über den Umfang der Bezirke, aller Ortsgruppen und der Gesamtmitgliederzahl.
Er hoffe nun, dass bei den anstehenden Wahlen der notwendige personelle Zuwachs für den Vorstand zu Stande kommt so dass der Fortbestand der Ortsgruppe gesichert ist.

 

Punkt 10 Verabschiedung ausscheidender Vorstandsmitglieder

Iris Rittmeier teilt mit dass Wanderwartin Angelika Haberstroh und Schriftführer Gerd Fischer auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft ausscheiden, dankte für ihre langjährige Treue und erfolgreiche Amtsausübung und überreichte ein dem Anlass entsprechendes Geschenk.

Punkt 11 Wahlen

Vorab informierte Werner Hillmann, dass an Stelle vom 1. und 2. Vorsitzenden nunmehr bis zu drei gleichberechtigte Vorsitzende gewählt werden können.

Martin Schwendemann wurde zum Wahlleiter bestellt.

11.a Vorsitzende

Iris Rittmeier teilt mit,dass sie das Amt der Vorsitzenden weiterhin ausüben werde.

11.b weiterer Vorsitzender

Neumitglied Wolfhart von Zabiensky bewirbt sich für das Amt eines weiteren Vorsitzenden.

Martin Schwendemann schlägt Wolfhart von Zabiensky für dieses Amt vor.

Wolfhart von Zabiensky stellt sich der Versammlung vor und macht Angaben zu seiner Person.

Die Versammlung wählt per Akklamation Wolfhart von Zabiensky einstimmig zum gleichberechtigten
Vorsitzenden.

Wolfhardt von Zabiensky nimmt die Wahl an.

11.c Schriftführer

Aus der Versammlung konnte kein Kandidat ermittelt werden. Ein weiterer Kandidat im Vorfeld war nicht vorhanden .

Der bisherige Schriftführer teilt mit,dass er bereit ist das Amt begrenzt auf ein weiteres Jahr weiter zu führen..
Das Ausscheiden wurde somit aufgehoben und die Versammlung stimmte dieser Regelung einstimmig zu.

11.d Wanderwart

Nach dem Ausscheiden von Angelika Haberstroh teilt Horst Kopp mit dass er zur Mitarbeit und Einarbeit eines Nachfolgers/Nachfolgerin in den kommenden zwei Jahren bereit ist, will sich aber für dieses Amt nicht mehr wählen lassen.
Die Versammlung erklärte sich mit dieser Regelung einverstanden. Somit ist Horst Kopp für das Amt des Wanderwarts kommissarisch in der Vorstandschaft tätig.

11.e Beisitzer

Für weitere Beisitzer lagen keine Bewerbungen vor.

Nach diesem erfreulichen Wahlverlauf war die Erleichterung über den gesicherten Fortbestand der Ortsgruppe groß und Iris Rittmeier war die Begeisterung ins Gesicht geschrieben und sie bedankt sich hocherfreut bei den Neugewählten bzw. Amts weiterführenden in der Vorstandschaft.

12. Ausblick auf das Wanderjahr 2019

Iris Rittmeier stellt den Wanderplan 2019 vor und macht auf Veranstaltungen und Besonderheiten aufmerksam.Sie hoffe sehr,dass nun der Grundstein für ein erfolgreiches Wanderjahr und den Weiterbestand der Ortsgruppe in die Zukunft gelegt ist.

Punkt 13 Ehrung langjähriger Mitglieder

Iris Rittmeier nahm die Ehrung vor und konnte Hans Dreher für 50 Jahre, Hedwig Lupfer und Klaus Minarsch für 25 Jahre , Christof Geissler, Manfred Haas, Barbara Hoike, Lisbeth Kienzler, Ingrid Maier, Horst Maurer, Thomas Moser,August Müller, Xaver Neumaier, Gerd Pfeiffer , Friedhelm Schäfer, Gabriele Sum, Winfried Trötzmüller und Xaver Uhl für 40- jährige Vereinstreue gratulieren und mit der Urkunde des Hauptvereins auszeichnen.

Punkt 14 Wünsche und Anträge

Werner Hillmann zeigte sich über den positiven Verlauf der Mitgliederversammlung sehr erfreut und sagte zu,dass er auch weiterhin der Ortsgruppe mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Er wünschte der Vorstandschaft und der SWV-Ortsgruppe Haslach viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft.

Karl Dietrich meldet sich zu Wort und ist besorgt, .dass sich die Kosten der jährlichen Vogesenwanderung für den großen Bus (und dadurch auch den Beitrag von der Vereinskasse) Jahr für Jahr höher schrauben und bittet um Beratung wie man hierbei Abhilfe Schaffen kann. Iris Rittmeier sagt zu, diesen Punkt bei der nächsten Vorstandsitzung auf die TO zu nehmen.

Iris Rittmeier dankte abschließend Martin Schwendemann und Werner Hillmann für ihren Beitrag zum Gelingen, den Pressevertretern Christine Störr und Reinhold Heppner und den zahlreichen Vereinsmitglieder für ihren Besuch.

Punkt 15

Nach einem erfrischenden Wanderlied endete die Mitgliederversammlung um 19,45 Uhr

NS: Bei Bedarf können die Anlagen 1-5 beim Schriftführer oder den jeweiligen Amtsinhaber als Kopie angefordert werden.




24. März Rundwanderung auf dem Aussichtsweg Schweighausen
(So).
Der Aussichtsweg Schweighausen mit herrlichen Aussichtspunkten beginnt am Sportplatz. Am Weg gibt es viele Tafeln mit Informationen.
Der Weg führt über den „Hinteren Geisberg“ (Roberts Kapelle) über Lahrer Hütte zurück zum Ausgangspunkt.

Wanderstrecke: 13,6 km, Steigung 550 m, eine Abkürzung mit 8,8 km und einer Steigung von 260 m ist auf Wunsch möglich.

Treffpunkt: 9:00 Uhr am Klosterparkplatz

Anfahrt in Fahrgemeinschaft mit Pkw

Führung: Adolf Kopp.