Wandervorschläge für 2019

Die Wanderwartin des Schwarzwaldvereins Haslach sammelt bereits Wandervorschläge für 2019!

Wir möchten um den heutigen Ansprüchen gerecht zu werden wieder viele verschiedene Angebote machen.

Es werden Wanderungen – bis zu anspruchsvollen Touren für den sportlich Aktiven, Familienunternehmungen, Besichtigungen, Spaß für Jung und Alt sowie Ausflüge und Feste – also für jeden das Passende angeboten.

Allerdings bitten wir Sie uns auch Ihre Wünsche kund zu tun!

Sagen Sie uns wohin Sie gerne einmal gingen. Wir zeigen es Ihnen – nach Möglichkeit – gerne.

Machen Sie uns Ihre Vorschläge und vielleicht haben Sie ja auch Spaß einmal selbst als Wanderführer zu agieren!

Ihre Vorschläge und Anregungen nimmt Angelika Haberstroh Tel.: 07832/2584 gerne entgegen.


Juli

29. Juli bis 04. August Wanderwoche an der Mosel

Mosel, Rhein und Hundsrücksteig bieten eine Vielfalt an Möglichkeiten, die Regionen zu erleben und die Spuren der Vergangenheit zu erkunden.
Traumpfade, Burgen und Kultur erwarten uns!
Organisation: Iris Rittmeier


August 2018

08. Aug. Mit Eugen in den oberen Dochbach

Am Mittwoch den 08. August 2018 lädt der SWV-Haslach alle zu einer Halbtags-Wanderung ein.

Treffpunkt: 13 Uhr 30 am Klosterparkplatz

Wir starten bei Eugen mit einem kurzen steilen Aufstieg um dann auf einem ebenen Weg die Sicht von Welschbollenbach bis zum Spitzfelsen zu genießen. Ein schmaler Pfad führt uns zu den 7 Lochen und zurück zum Ausgangspunkt.

Bei Eugen auf der Terrasse werden wir uns dann mit unserem mitgebrachten Vesper stärken und mit ein paar Liedchen den Nachmittag ausklingen lassen. Getränke können bei Eugen gekauft werden.


Wer nicht mitwandern kann ist eingeladen, um 16 Uhr 30 ab Klosterparkplatz in den Dochbach zu fahren, um gemeinsam in froher Runde ein paar Stunden zu erleben.

Hierfür ist eine Anmeldung bei A. Haberstroh Tel: 07832/2584 nötig.



12. Aug. Start zu unserer beliebten Vogesenwanderung

Abfahrt: 8 Uhr am Klosterparkplatz

Von der Passhöhe Haut de Ribeauville wandern wir, durch einen blaubeerreichen Kiefernwald, hoch zum Reinoldstein. Weiter führt uns der Weg zu den drei großen Tischen. (Eine Eisenleiter hilft den Mutigen auf die tischartigen Buntsandsteinfelsen!)

Auf fast ebener Strecke kommen wir am Rocher des Reptiles und Rocher des Geants vorbei, von denen man auch eine gute Sicht hat. Weiter geht es entlang eines niedrigen Steinwalls (Heidenmauer) zum Rocher de le Paix d`Udine mit seinem schönen Ausblick auf die Ruine Hoh-Rappoltstein. Ein Serpentinenpfad führt uns abwärts und kurz vor Ribeauville laden die Ruinen Ulrichburg und Girsberg zu einem Abstecher ein.

Unten in Ribeauville wartet dann wieder der Bus auf uns.

Die Tour hat einen Anstieg von 250 m und ist 15 Km lang.

Rucksackverpflegung ist erforderlich, Wanderstöcke empfehlenswert.

Nichtwanderer können sich in Ribeauville aufhalten und den Ort ansehen.
(Ortsplan ist vorhanden)

Schlusseinkehr auf der Heimfahrt. (Kaiserstuhl)

Bei der Anmeldung - bis spätestens 30. Juli 2018 - bei Anita und Karl Dietrich - Tel: 07832/3184 – ist eine Anzahlung von 10 Euro fällig.



26. Aug. Ausblicke pur
(So.) Atemberaubende Panoramen bieten sich uns bei dieser Rundwanderung. Nach dem Start in St. Märgen reicht der Blick in die Ferne vom Thurner zum Feldberg, dem Schauinsland und weiter bis zum Kandel. Vorbei an der Kapfen- und Vogesenkapelle erreichen wir St. Peter. Evtl. kann der Rückweg mit dem Bus angetreten werden, während die Wanderschar durch abwechslungsreiche Feldflur, teils ansteigend bis zur Höhe, auch auf kurzem Asphaltsträßchen, durch schattigen Wald, zurück nach St. Märgen geht.

2018 Ausblick 1
Die Rankmühle aus dem Jahr 1736

2018 Ausblick 2
St. Märgen und Feldberg

2018 Ausblick 3
Vogesenkapelle

2018 Ausblick 4
St. Peter

Rucksackverpflegung mit ausreichend Flüssigkeit wird empfohlen, da wir erst auf der Heimfahrt in einer Strauße im oberen Glottertal zur gemeinsamen Einkehr angemeldet sind.

Streckenlänge: 17 Km - Steigung: 560 m
Abfahrt: 9 Uhr am Klosterparkplatz
Führung: Angelika Haberstroh


September 2018

06. Sept. Singnachmittag auf der „Funni"
(Do.) Bitte rechtzeitig bei Angelika Tel: 07832/2584 anmelden!
Abfahrt: 14 Uhr 30 am Klosterparkplatz

12. Sept Fohrenbühl lässt grüßen
(Mi.) Oberhalb des Fohrenbühls – auf dem Mooswaldkopf – verläuft die ehemalige Grenze des Großherzogtums Baden und dem Königreich Württemberg. Auf dem Weg zum Gedächtnishaus Fohrenbühl, das aus der 1904 erbauten Turmhütte 1923/24 zum Gedenken der gefallenen Soldaten des ersten Weltkrieges umgebaut wurde, bieten der Kreuzfelsen und der Aussichtsturm des Rabenfelsens weite Aussichten zur Franziskuskirche über Lauterbach und das Umland. Der 24 m hohe Aussichtsturm auf dem Fohrenbühl bietet bei guter Fernsicht einen Blick auf die Rheinebene, Vogesen und die Schwäbische Alb. Einkehr auf dem Fohrenbühl.
Streckenlänge: 7 Km
Treffpunkt: 13 Uhr 30 am Klosterparkplatz
Führung: Berthold Brucher

23. Sept. Wir fahren mit der Schwarzwaldbahn
(So.) Auf dem St. Georgener Heimatpfad wandern wir heute diese als „paradiesische Tour" benannte Strecke. Sie führt uns auf einer Höhenlage zwischen 810m und 1019 m über die Sommerberger Höhe. Rucksackverpflegung!
Streckenlänge: 17 Km - Auf- und Abstieg: 270 m
Treffpunkt: Bahnhof Haslach (genaue Uhrzeit wird rechtzeitig bekannt gegeben)
Führung: Werner Schmitt