Januar 2018

01. Jan. Auf zum Farrenkopf
(Mo) Von Büchereck aus wandern wir zum Farrenkopf, um mit unseren Gutacher Freunden - Glühwein und heißem Schinken - das Neue Jahr zu beginnen.
(Messer, Brettchen und Becher nicht vergessen!)
Abfahrt: 10 Uhr
Führung: Anita und Karl Dietrich

06. Jan. Traditionswanderung zum Waldspeck
(Sa.) Der Brauch des „Waldspeck" geht zurück auf die Bauern, die früher im Winter beim Holzmachen im Wald geblieben sind und dort dann mittags über dem Feuer Bauchspeckscheiben gebraten haben.
Wir starten unsere Wanderung in Fischerbach rund um das Vordertal (mit seiner schönen Aussicht an der Wilhelmshütte) bis zur Walderholungsanlage, wo wir zum Waldspeck erwartet werden. Für das leibliche Wohl ist also dort für uns gesorgt!
Streckenlänge: 6 Km - Steigung: 280 m
Da der Waldspeck bereits um 12 Uhr beginnt, ist es auch möglich, direkt vom Parkplatz – jedoch ohne Führung – dorthin zu laufen.
Treffpunkt: 13 Uhr 30 am Klosterparkplatz
Führung: Doris und Horst Kopp

21. Jan. Bezirkswanderung
(So.) Nähere Einzelheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben!


Februar 2018

07. Febr. Fasent - Museum in Ortenberg
(Mi.) Wir besichtigen die etwa 170 handgefertigten Narren-Marionetten bei Peter Schartes in Ortenberg.
Abfahrt: 14 Uhr 30 am Klosterparkplatz
Programmgestaltung: Angelika Haberstroh

21. Febr. Der Rendsberg lockt
(Mi.) Vorbei am Erwin Schweitzer Heim geht es zur Einkehr in die Silberbergstube und wieder zurück zum Rendsberg.
Streckenlänge: 6 Km - kaum Steigung
Treffpunkt: 13 Uhr 30 am Klosterparkplatz
Führung: Anita und Karl Dietrich

25. Febr. Wir suchen eine winterliche Landschaft
(So.) Je nach Wetterlage und Schneehöhe legen wir den Ausgangspunkt, die Zeit und die Streckenlänge fest!
Presse, Aushang und Homepage informieren wie immer.


März

07. März Mühlenbacher Panoramaweg
(Mi.) Von der Passhöhe Heidburg, wo zwei Kilometer nordöstlich die ehemalige Heidburg – auch Steinschlössle genannt – als Grenzburg zwischen Elz- und Kinzigtal stolz auf einem hohen Bergkegel stand, erzählt nur noch ein Wallgraben und ein Brunnenschacht. Hinab, wenn auch nicht sichtbar, geht es ein Stück durch den ehemaligen Burggraben, vorbei an schönen Panoramablicken und alten Bauernhöfen des Nebentales Mühlenbach nach Haslach, wo wir zum Ausklang noch einkehren möchten.
Streckenlänge: 10 Km - Steigung: 150m - Abstieg: 400 m
Treffpunkt: Bushaltestelle Grafenstraße, ca. 10 Uhr 20
Führung: Berthold Brucher

15. März Generalversammlung
(Do.) 18 Uhr im Treff

18. März Wer kennt alle Martinskapellen?
(So.) Auf dem Weg zu dieser Martinskapelle gibt es nicht nur schöne Ausblicke, sondern auch einige sehenswerte, alte Höfe und eine kleine Reise in die Vergangenheit. Der Ursprung der Kapelle reicht bis in die vorkarolinische Zeit zurück. Grabungsbefunde lassen die Annahme zu, dass hier bereits um 800 ein Sakralbau gestanden hat. Die Kapelle und der nahe gelegene Kolmenhof, dessen Geschichte bis ins 15. Jh. zurückgeht, haben eine faszinierende Vergangenheit. Mit vielen beeindruckenden Bildern geht es zurück zum Ausgangspunkt.
Streckenlänge: 12 Km - Steigung: 300 m
Treffpunkt: 9 Uhr 30 am Klosterparkplatz
Führung: Berthold Brucher

23. März Frühjahrstagung des Bezirkes in Welschensteinach
(Fr.)

.